Der ideale Proteinriegel !?


#1

Liebe Sport- und Ernährungsbegeisterte!

Ich darf mich auch hier im Forum kurz vorstellen: Mein Name ist Mortimer, ich wohne in Wien, bin beruflich Waldbrandforscher, in meiner Freizeit allerdings Sportaholic und Kreativling. In Zusammenarbeit mit Sportbionier arbeite ich seit rund zwei Monaten an der Kreation des idealen Proteinriegels. Was ist für mich “ideal”? Dazu habe ich mir folgende Ziele gesteckt:

(1) Rein biologische Zutaten
Hier kenne ich keine Kompromisse. Dies ist die Mindestanforderung, die bei der Lebensmittelproduktion erfüllt sein sollte. Und: Weniger ist mehr. Nur die Zutaten, die der Riegel tatsächlich braucht (Inhaltsstoffe, Konsistenz, Geschmack) sollen verwendet werden.

(2) Bevorzugt Rohstoffe aus Österreich und Europa
Wenn dies nicht möglich ist, dann ausschließlich fair und möglichst nachhaltig hergestellte/gehandelte Produkte, jedenfalls mit transparenter Herkunft.

(3) Geringer Zuckergehalt
Viele Proteinriegel bestehen zu 30 % oder mehr aus Einfachzuckern. Ich möchte höherwertige Kohlenhydrate einbinden und den Zuckergehalt auf maximal 20 % beschränken.

(4) Hoher Proteingehalt
Rund 25 % sollen es in den Riegeln sein, damit der Bedarf vor und nach dem Ausdauer- sowie Kraftsport gedeckt werden kann.

(5) Vegan
Grundsätzlich hat Molkeneiweiß die höchste biologische Wertigkeit, also die beste Protein-Verfügbarkeit für den Körper. Im Sinne einer nachhaltigen, umweltschonenden Ernährung soll in den Proteinriegeln auf eine Mischung von Pflanzenproteinen zurückgegriffen werden, die eine ähnliche biologische Wertigkeit erzielen.

(6) Geschmack
Last but not least: Natürlich muss der fertige Proteinriegel auch schmecken und von der Sportlercommunity angenommen werden. Deshalb wird es auch Produkttests geben, um die Riegel zu verbessern.

Inzwischen habe ich auf Youtube drei Beiträge zu meinen Riegelversuchen veröffentlicht:

Der ideale Proteinriegel - Episode 1
Der ideale Proteinriegel - Episode 2
Der ideale Proteinriegel - Episode 3

Aktueller Stand ist, dass es bereits einen Alpha-Riegel-Prototypen gibt, der von möglichst vielen Personen verkostet werden soll. Dazu wird es kommende oder nächste Woche ein Riegel-Gewinnspiel geben, bei dem jeder die Chance hat, an einem Prototypen zu naschen - und Feedback zu geben :slight_smile:

Bis dahin ein paar Fragen an euch: Was erwartet ihr von eurem idealen Proteinriegel? Was ist euch wichtig oder was soll er (und was nicht) enthalten?

Liebe Grüße
Mortimer


#2

Hey Mortimer,

scheint ein super “Projekt” zu sein! :slight_smile:
Mir wäre es wichtig, dass der Riegel aus möglichst wenigen Zutaten besteht, wenig industriellen Zucker beinhaltet, Süßungsmittel dürfen nicht drin sein und gerne dürfen hochwertige Fette (z. B. aus Nüssen) mit rein. Zu deinen anderen Aspekten kann ich nichts ergänzen, finde ich alles top! Ob die Konsistenz oder Farbe jetzt darunter leidet ist meiner Ansicht nach völlig egal… Wenn man jedoch die Masse ansprechen sollte, wären diese Kriterien wahrscheinlich durchaus relevant.

Nichts ist schlimmer als ein Proteinriegel aus minderwertigen Zutaten, da sie ohnehin schon teuer sind. Ich gebe mal ein Antibeispiel für eine äußerst billige Kombination vor: hoher Anteil an Zucker, Gluten, Palmfett, Sheabutter Aromen, Konservierungsmittel, Süßungsmittel… :nauseated_face:

Die Protein Nuggets finde ich zum Beispiel echt super! Als ich die mal von Emanuel zum Kosten bekam, konnte ich mich nicht mehr halten. Einfach aufgegessen. :joy::joy:

Na dann, viel Erfolg weiterhin!

LG
Adrian


#3

Hallo Adrian,

ja, genau so sehe ich das auch! Gerade der viele Zucker und die zahlreichen (unnötigen) Inhaltsstoffe haben mich geärgert; das war mit ein Grund, weshalb ich mich an eigene Kreationen gewagt habe.

@all: Ein kurzes Update zum aktuellen Entwicklungsstand. Inzwischen haben ein Riegel-Gewinnspiel und eine Riegel-Verkostung stattgefunden, nachzusehen/-lesen hier:

Der ideale Proteinriegel - Episode 4
Riegelverkostung - Blogbeitrag

Derzeit warten wir auf die letzten Rückmeldungen der Prototyp-Verkoster, dann wird aus dem gesammelten Feedback ein “Beta”-Proteinriegel kreiert. Während der Geschmack meistens als “Sehr gut” bewertet wurde, kann bei der Konsistenz noch nachgebessert werden. Besonders häufig ist der Wunsch aufgetaucht, dass der Riegel, der derzeit recht weich ist, etwas “Knackiges” enthalten soll.

Ich werde es einmal mit Cashewsplittern (Vorteil: Cashew bereits enthalten) und einmal mit gekeimtem Buchweizen (Vorteil: gibt’s aus Österreich) versuchen. Was denkt ihr, was besser passt? Oder habt ihr noch eine andere Idee?

Der Beta-Proteinriegel soll bis Ende Oktober soweit fertig sein, dass wir die weiteren Schritte planen können. Wenn alles gut geht, könnte die Beta-Version noch dieses Jahr im kleinen Maßstab erhältlich sein.

More to follow!


#4

Hey @Mortimer,

Cashews finde ich super(lecker)! Eine etwas andere Idee, die wahrscheinlich nicht regional umsetzbar ist: Kakaonibs. Zumindest denke ich bei knackig immer an Zartbitterschokolade (als Glasur) und dann fiel mir ein, dass es ja auch noch die Nibs gibt. :smiley:

LG
Adrian


#5

Hallo allerseits,

genüsslich kauend darf ich verkünden: Inzwischen haben wir eine Menge an Feedbacks gesammelt und ausgewertet. Dank der Rückmeldungen konnte ich meine Riegelkreation verbessern – zu einem Beta-Proteinriegel.

HIER geht es zum aktuellen Videobeitrag auf YouTube.

Bevor es aber mit der Produktion ernst wird, sind noch einige Hürden zu nehmen. Beispielsweise existieren derzeit zwei Beta-Proteinriegel; soll heißen, es gibt zwei Varianten mit ähnlichen Nährwerten, aber unterschiedlichen Inhaltsstoffen und Geschmacksrichtungen. Da wir uns aber auf eine Version festlegen wollen, wird es nochmals Verkostungen geben; diesmal allerdings „randomisiert“. Wer in den kommenden Tagen und Wochen bei Sportbionier bestellt, der könnte in seinem Paket einen Beta-Proteinriegel vorfinden - inklusive Postkarte mit der Bitte um Feedback.

Sobald eine Riegelvariante fixiert und das (eventuelle) Problem der noch zu geringen Haltbarkeit beseitigt ist, wird der nächste Schritt die Suche nach einer Riegel-Produktionsstätte sein. Hierbei sollen – bevorzugt in Österreich – beispielsweise über einen regionalen Konditor erste kleine Margen hergestellt werden.

Aber bis dahin dauert es noch ein Weilchen, denn wie heißt es so schön: Ein Riegel nach dem anderen :slight_smile:


#6

Hallo Mortimer,

ein sehr cooles Projekt. Freue mich schon die Riegel zu probieren. Die aus meiner Sicht wesentlichen Dinge hast du auf jeden Fall berücksichtigt.

Darf ich nochmal fragen wieviel Proteine und Kohlenhydrate im Riegel enthalten sein werden? Bei Proteinriegel denke ich auch ein bisschen an Recovery-Riegel den ich gut in die Sporttasche werfen und immer dabei haben kann. Normalerweise habe ich immer einen Shake dabei, aber so ein Riegel wäre natürlich eine gute Alternative, um ihn immer dabei zu haben :wink:

Liebe Grüße

Mischa


#7

Hallo Mischa,

freut mich, dass dich mein Projekt interessiert :slight_smile:

Zum aktuellen Stand: Wir haben im Dezember einen Beta-Test durchgeführt und etwa 80 bio-vegane Riegel an Kunden verschickt. Mit dem Feedback habe ich den Riegel überarbeitet, so ist er jetzt weniger bröselig, hat mehr Protein und weniger Fett. Konkret heißt das, dass die aktuelle Riegelversion etwa

  • 31 % Protein
  • 21 % Fett
  • 33 % Kohlenhydrate, davon
  • 18 % Zucker (hpts. Maltose und Glucose) enthält

Details zum neuen Riegel folgen spätestens Ende Januar - wir testen gerade die Haltbarkeit bzw. die zeitliche Geschmacksveränderung. Wenn alles passt und wir einen (vorerst händischen) Riegelfabrikanten gefunden haben, kann die Erstproduktion anlaufen :slight_smile:


#8

Hallo Mortimer,

danke dir für deine Antwort. Zusammensetzung finde ich super. Freu mich schon drauf den Riegel zu probieren und bin gespannt wie er sich im Training und bei der Regeneration macht.

Super, dass du dich dem Thema angenommen hast!


#9

Hallo lieber Sportlerinnen und Sportler!

In den letzten drei Monaten ist es rund um den idealen Proteinriegel etwas still geworden. Aber ich kann guten Gewissens behaupten, dass im Hintergrund einiges geschehen ist: Wir haben das Feedback aufgearbeitet, den Riegel verbessert, die Haltbarkeit getestet und zahlreiche vorproduktionelle Hürden genommen. Nun ist es endlich so weit: Wenn alles nach Plan läuft, starten wir Anfang April mit der Produktion!

Zunächst aber die wichtigsten Änderungen und Verbesserungen, die ich im Vergleich zum Beta-Proteinriegel durchgeführt habe:

  • Der Proteingehalt wurde auf 30 % erhöht
  • Der Riegel ist nicht mehr trocken
  • Der „Biss“ wurde durch mehr Cashewnüsse erhöht
  • Es gibt nur noch sieben, statt bis zu zwölf Zutaten

Wir haben uns dazu entschieden, die erste Charge des Proteinriegels (geplant sind vorerst 500 Stück) direkt in der Manufaktur von Sportbionier in der Steiermark herzustellen. Mitarbeiter von Sportbionier werden von mir eingeschult und stellen anschließend in Handarbeit (!) die Riegel her, welche vor Ort verpackt und für den Versand vorbereitet werden. Da wir noch nicht genau sagen können, wie es mit der Haltbarkeit des Riegels aussieht, beträgt die Mindesthaltbarkeit ab Produktion sechs Monate – vermutlich hält er aber länger.

Wie sieht der weitere Zeitplan aus? Die Etiketten für die Riegelbeutel sind fast fertig, die Rohstoffe bestellt, die Einschulung wird Ende März stattfinden. Im April startet die Produktion; und wenn alles nach Plan läuft, können die ersten Proteinriegel Mitte oder Ende April im Shop von Sportbionier bestellt werden. Ach ja: Wer wissen möchte, was der „ideale“ Proteinriegel kostet – ein Preis steht noch nicht fest. Dieser hängt unter anderem von den Rohstoffpreisen und den tatsächlichen Produktionskosten ab.

Hier die wichtigsten Kennzeichen des Proteinriegels zusammengefasst:

  • 100 % Bio
  • 30 % Proteingehalt – 15 g pro Riegel
  • vegan, glutenfrei, laktosefrei, sojafrei
  • ohne Zuckerzusatz (enthält von Natur aus Zucker)
  • händisch hergestellt und verpackt in Österreich
  • Sonnenblumenprotein aus Österreich
  • Besonders hohe Wertigkeit des Eiweißes durch drei Pflanzenproteine
  • Cashewmus, Cashewnüsse und Bourbon-Vanille aus fairem Handel
  • ohne künstliche Aromastoffe, ohne Farb- und Konservierungsstoffe

Zu meinem passenden Videobeitrag auf YouTube geht es HIER.

Ich halte euch weiter auf dem Laufenden!