Hormone wie Anti Baby Pille


#1

Hallo ihr Lieben,

vielleicht eher ein Thema für die Mädels. Aber vielleicht haben die Männer ja auch eine Meinung dazu.

Wie steht ihr zum Thema Anti Baby Pille?
Ich habe sie jetzt ca. 7 Jahre lang genommen und nehme sie nun seit Mai nicht mehr. Ich habe sie abgesetzt um zu sehen wie mein Körper ohne die Hormone reagiert.

Ergebnis: Ich kann es nicht wirklich sagen. Ja, mein Körper hat Veränderungen gezeigt. Eher negative wie Bauchschmerzen, Hautunreinheiten etc. aber ist das wirklich nur auf die fehlende Pille zurückzuführen und ist das ein Grund diese wieder zu nehmen?

Ich möchte auf jeden Fall wieder ein Verhütungsmittel verwenden und bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Liebe Grüße
Jovanna


#2

Ein bescheidener Input als Mann :wink: : Eine gute Freundin hatte dasselbe Problem mit den Hautunreinheiten, das hat einige Monate gedauert, bis es wirklich besser geworden ist. Sie hat der Pille jetzt abgeschworen, auch deshalb, weil sie nach Gesprächen mit mehreren Ärzten davon überzeugt ist, dass sie mehr negative Auswirkungen hat als positive (u. a. Schwierigkeiten, danach schwanger zu werden). Sie tendiert momentan zur (Kupfer)Spirale.


#3

Dein Problem kann ich verstehen. Ich habe bei meinen ersten Wettkampf noch die Pille genommen. Hab sie aber dann letztes Jahr im Sommer abgesetzt. Inzwischen hatte ich zwei Wettkämpfe. Nach dem ich sie absetzte bekam ich auch recht viele Unreinheiten im Gesicht die sich erst nach Monaten legte. Was das zu nehmen betrifft kann ich leider nicht beurteilen da ich ja sowieso auf Diät war. Aber in großen und ganzen fühl ich mich ohne Pille besser. Mein Zyklus hat sich schnell eingependelt trotz harter Diät. Glg


#4

Die Pille nicht mehr zu verwenden, war sicher eine sehr gute Entscheidung. Dem Körper künstlich Hormone zuzuführen kann auf Dauer in keinem Fall gesund sein. Auch in Bezug auf Venenprobleme, Krebs etc.
Auch der verbesserte und natürlichere Stoffwechsel sollte den Entschluss bekräftigen.
Einzig die monatlichen Bauchkrämpfe und sonstigen Nebenwirkungen des Zyklus sind meist stärker als mit Pille. Aus diesem Grund verwenden sie gerade Sportlerinnen gerne.
Das muss leider jede Frau für sich selbst herausfinden und die Vor- und Nachteile abwiegen.
Jedoch sollte der gesunde Körper das höhere Gut sein.
Ich bin seit 23 Jahren in einer festen Beziehung und habe mich vor vier Jahren (endlich) entschlossen, eine Vasektomie durchführen zu lassen. Somit ist das Thema Verhütung bei uns keines mehr. Auch da wir uns entschlossen hatten keine Kinder bekommen zu wollen. Mittlerweile bin ich 50 und habe keinen Kinderwunsch. Medizinisch wäre es aber sogar möglich. Jedoch nur mehr mit künstlicher Befruchtung durch Spermaentnahme - da ist es ja noch - nur kommt es nicht mehr raus :wink:.
Verhütung sollte heute auch kein Thema mehr sein, das ausschließlich die Frau betrifft.


#5

Ich habe von Anfang an beschlossen, sie nicht zu nehmen. Meine beiden Schwestern haben sie eine Zeit lang genommen. Bei beiden sind die selben Nebenwirkungen aufgetreten (Wassereinlagerungen, enorme Stimmungsschwankungen). Mir ist das Risiko zu hoch, auch die selben Nebenwirkungen zu bekommen wie meine beiden Schwestern, weshalb ich keine Pille nehmen möchte.
Da Wassereinlagerungen zu Gewichtszunahme führen (beide Schwestern haben je 5-6kg zugenommen) und das für den Hochsprung ja eher kontraproduktiv ist, hab ich beschlossen, die Pille gar nicht auszuprobieren :see_no_evil:

Liebe Grüße
Laura :smiley:


#6

bei mir war es wie bei dir @Jovanna
Es wird sich alles ganz sicher einpendeln aber hat ziemlich sicher die Pille damit zu tun.
Es dauert halt bis der Hormonhaushalt wieder alles alleine macht und selbständig reguliert.
Persönlich würde ich sie nicht mehr anfangen zu nehmen.

Bei mir ist die Haut nach paar Monaten immer normaler geworden, nur 1 Wo vor der Regel kommen bei mir voll Unreinheiten und Pickel, aber dazwischen ist die Haut schon voll regeneriert.

Die Bauchschmerzen sind leider echt böse geworden, aber die hatte ich eigentlich schon immer.
Sie sind zwar jetzt gefühlt intensiver als mit Pille, aber dafür echt nur 1nen Tag und dann ist alles vorbei.

Bei mir hilft oft ganz gut - wenn du genau weißt wann es soweit ist - vorher etwas mehr >Magnesium< bzw Magnesium das >Kalzium u Calium< enthält zu nehmen und generell für Haut und Haare >Zink<!! aber achte darauf dass des ein Picolinat Zink ist :smiley:
Irgendwie werden dann die Krämpfe nicht so stark.

Als mögliche Alternative habe ich mir die Kupferspirale überlegt.
Aber da habe ich auch schon gehört, dass sie doch immer wieder mal zwickt oder unangenehm sein kann was ich mir dann mit viel Sport, intensiven Belastungen im Krafttraining und Leistungssport so schwer vorstellen kann.


#7

Hey @AlexandraKo,

zur Kupferkette von GyneFix kann ich dir von zwei guten Freundinnen berichten, dass man den “Fremdkörper” nur zu Beginn spürt und es anfangs auch zu unregelmäßigen, kleineren Blutungen kommen kann. Wird die Kupferkette angenommen, spürt man sie nach wenigen Wochen kaum bis gar nicht mehr. Bei intensiven Belastungen würde man sie aufgrund des hohen Erregungszustands sowieso nicht spüren. Eine von den Kuperketten-Trägerinnen macht regelmäßig und ausgiebig Yoga und Pole Dance, d. h. phasenweise intensive Figuren bei gleichzeitiger Entspannung. Wen man da nichts spürt, würde ich behaupten: Einfach mal ausprobieren! Schlimmstenfalls war es ein kostspieliges Selbstexperiment (die Entfernung der Kupferkette ist normalerweise problemlos und ohne gesundheitliche/kosmetisch bedenkliche Nebenwirkungen), bestenfalls eine sehr gute Verhütungsalternative. :pray:

LG
Adrian